Gedanken zur Geschichte

Es gab da mal ein Mann mit einem lustigen Bärtchen, der eigentlich ein unbedeutender Soldat im 1. Weltkrieg war, aber es doch irgendwie schaffte, durch Verbrechen gegen die Menschlichkeit in die Weltgeschichte einzugehen. Nun gibt es wieder einen Mann, ohne lustiges Bärtchen, der eigentlich ein unbedeutender KGB-Mann in der DDR war und sich aufmacht, ebenfalls unrühmlich in die Weltgeschichte einzugehen. Das traurige ist: Wir erinnern uns eher an die Schurken, die uns ein Mahnmal sind, statt an Persönlichkeiten, die uns Vorbild sein sollten. Gandhi, Mandela, Martin Luther King… sind meiner Meinung viel bedeutender!